WTCC Porto – Miss Yokohama auf der Rennstrecke

WTCC Porto

Die Ferien für den Sommer mit meiner Freundin waren eigentlich gebucht. Aber als Yokohama mir anbot an das WTCC (Tourenwagen Weltmeisterschaft) nach Porto zu gehen, konnte ich nicht anders als meine Ferien umbuchen. Yokohama Schweiz hat meiner Freundin, meinem Vater und mir drei wundervolle Tage in Porto ermöglicht. Wir durften live mit dabei sein und im Paddock (Fahrerlager) herum Irren wie die grössten Touris. Ich selbst durfte ein Tag im Einsatz von Fredy Barths Rennteam im Reifenservice dem Hansi zur Hand gehen – Frauenpower! Die Zusammenarbeit mit Fredy Barth und Rennteam war sehr angenehm, interessant und auch sehr witzig. Hauptsächlich hielt ich mich bei Fredy Barth und Team auf, denn da gab es immer wieder etwas zu diskutieren oder einiges zum lachen. Ebenfalls durfte ich am Yokohama Reifenservice selbst nach kurzer Einleitung Hand anlegen und den Pneu ab der Felge montieren und ein neues dran spannen. Es war anstrengend und durch die Hitze etwas schwitzig, aber es gefiel mir sehr gut! In Porto selbst hatten wir 35Grad , aber an der WTCC waren es mindestens noch 10Grad mehr, wegen den heissen Motoren. Es roch stark nach Gummi …. , was ich zugeben muss, mir sehr gut gefiel.

Yokohama überraschte mich immer wieder. Eines der grössten und tollsten Überraschungen an diesen drei Tagen war die Gastfahrt auf der „Circuito da boavista“ im Honda Civic mit dem schönen portugiesen Tiago Monteiro welcher selbst ein Werksfahrer ist. Die Rennstrecke ist einfach himmlisch! Wir fuhren über den Strand und mitten in einem Stadtteil vorbei, links und rechts gleich an der Rennstrecke Wohnblöcke, welche bewohnt waren. Einfach eindrücklich.
Ebenfalls lies die zweite Überraschung nicht lange auf sich warten. Ich durfte vor die Kameras und die Trophäen für die Gewinner der Yokohama-Trophy überreichen. Mein Grossvater aus Portugal sah mich in seiner Stammbar im Fernsehen auf Eurosport, das war ein spezielles Gefühl dies mitzubekommen und auch auf dem Podest zu stehen mit den verschwitzen Rennfahrern :-P. Nach dem drei tägigen Aufenthalt in Porto ging es für meine Freundin und mich direkt in die Ferien. Gerne möchte ich mich für diese drei unvergesslichen Tage bei Wirz Motorsport Fredy Barth und Yokohama Schweiz und Europe bedanken.

Share on Facebook

Author: yokohama

Share This Post On