Fahrtraining: Achtung, fertig, Vollgas!!

Fahrtraining mit Fredy Barth am Anneau du Rhin

Das war mal ein Tag ganz nach meinem Geschmack. Schon lang hatte ich den Traum mal in einem Auto das Gaspedal durchzudrücken oder bei einem Rennfahrer mitzufahren.
Mein Wunsch hat sich mehr als nur erfüllt. Ich war am 10.06.2016 beim Fahrtraining/Trackday von Wirz Motorsport by Fredy Barth in Anneau du Rhin mit dabei.
Aber zuerst einmal von Anfang an.
Freitag, 06.00Uhr machte ich mich mit meinem Fiat500X auf den Weg Richtung Frankreich. Leider kam es wie es kommen musste. In Frankreich war ich plötzlich Lost in Space. Mein Navi fand den Ort nicht und mein Handy wollte im Ausland nicht funktionieren. So kam ich nach über 2.5 Stunden voller Verzweiflung im Gelände an. Ich war so durcheinander, dass ich gar nicht verstanden habe, was ich genau zu tun hatte. Nach einer theoretischen Einführung von Fredy Barth und seinem tollen Team sass ich dann auch schon mit Helm auf dem Kopf in meinem Auto zwischen Porsche, Alfa, BMW, Audi und allem was ‘‘Pfupf‘‘ unter dem Arsch hat. Irgendwie fühlte ich mich in diesem Moment bereits wieder total verloren 😀
Als es dann hiess „GO“, fuhr ich einfach mal im gefühlten zweiten Gang dem BMW hinterher.
Eigentlich wäre es die Einführungsrunde gewesen und eigentlich wäre da System dahinter. Vor lauter Aufregung und dem Durcheinander in meinem Kopf, gab es für mich nur ein Ziel: dem BMW hinterher fahren.
Eine riesen Erleichterung überfiel mich dann, als wir hintereinander aus der Rennstrecke raus fuhren und ich mal kurz durchatmen konnte.

Miss Yokohama 2015/16 - Roxane Baumann mit Fredy Barth

Miss Yokohama 2015/16 – Roxane Baumann mit Fredy Barth

Von nun an, stand der Tag für mich unter einem guten Licht. Nach diesem Fall ins kalte Wasser wurde ich von Fredy Barth persönlich durch die Rennstrecke geführt. Als Beifahrer konnte er mir super erklären, wann ich bremsen oder das Gaspedal drücken kann. Wo die Eckpunkte liegen, um in die Kurve ein- und wieder herauszufahren und so weiter. Alle seine Tipps könnt ihr im Video mit verfolgen.

 

Vor Ort war auch Yokobo am Start, um sich um die Reifen der Piloten zu kümmern, wenns mal knapp wurde mit dem Gummi auf den Rädern. Yokobo ist Exklusiver Händler für Yokohama Renn- und Sportreifen und bei vielen Events mit ihrem Transporter, mit diversen Maschinen, zum Beispiel zum auswuchten oder um den Reifendruck zu messen und Reifen alller Grössen, mitdabei. Da bleibt kein Wunsch offen und kein Rad unbereift.

Danach durfte ich noch als Beifahrerin mit Fredy am Steuer mitfahren.
Leider hat mein Fiat nicht ganz die passende Leistung, um auf der Strecke mit den anderen mitzuhalten, aber es war bei meinem Fahrkünsten vielleicht auch besser so und Fredy holte aus dem Fiat auf jeden Fall das Maximum :D.
Es folgte ein feines Mittagessenbuffet und mein Adrenalin konnte sich ein bisschen zur Ruhe setzen.
Am Nachmittag hiess es dann, freies fahren für alle Gruppen, doch für mein Geschmack waren mir dann ein paar PS zu viel auf der Strecke. Ich wollte Niemanden mit meinem Fiat500X behindern, also setzte ich mich als Beifahrerin in einen Porsche GT3 RS zu Urs Flückiger. Einst als Rennfahrer unterwegs, fährt er heutzutage einfach als Hobby mit seinem Auto auf den Rennstrecken herum.

 

 

Miss Yokohama 2015/16 - Roxane Baumann
Miss Yokohama 2015/16 - Roxane Baumann
Miss Yokohama 2015/16 - Roxane Baumann
Miss Yokohama 2015/16 - Roxane Baumann
Miss Yokohama 2015/16 - Roxane Baumann

Für mich war es ja schon einmalig überhaupt auf einer Rennstrecke zu sein, aber dann noch diese Erfahrung bei Urs zu machen, erfüllte meinen Traum voll und ganz. Es fühlte sich an, als würden wir über die Strecke fliegen und ich hatte keine einzige Sekunde das Gefühl des Unwohlseins. Es war einfach der Hammer! Herzlichen Dank an dieser Stelle an Urs Flückiger und Fredy Barth.
Als dann die Piloten langsam die ‘‘Boxengasse‘‘ aufsuchten und sich eine kleine Pause gönnten, machte ich mich mit Fredy Barth nochmals gemeinsam auf die Strecke und drehte ein paar Runden. Langsam aber sicher verstand ich auch, wie ich die Kurven nehmen sollte. Bin jetzt zwar keine geborene Rennfahrerin, aber habe verdammt viel Freude im Herzen .Es hat mir unglaublichen Spass gemacht. Kann diese Erfahrung einfach nur Jedem empfehlen! Meldet euch an für die Trackdays von Wirz Motorsport und erlebt dieses Gefühl auf der Rennbahn. Ich kann euch sagen, es lohnt sich!
Mit Vollgas-Grüssen

Eure Miss Yokohama 2015/16
Roxy

Share on Facebook

Author: Yokohama

Share This Post On