Auto Salon Genf 2019

Liebe Leserinnen und Leser

Dieses Jahr durfte ich beim Autosalon 2019 mit dabei sein – 2 spannende Wochen voller toller Momente. Wie zum Beispiel an den Pressetagen, als ich Philipp Plein sah oder als Didier Drogba beim Yokohama Stand exklusive Interviews gab und noch vieles mehr.

Am Montag 4. März 2019 fuhr ich mit dem Zug knapp 3 Stunden lang nach Genf. Da mein Einsatz am Dienstagmorgen bereits um 7.30 Uhr begann, durfte ich am Vorabend anreisen. Am Abend gings auch gleich mit dem Yokohama Team ins Restaurant – dieses Restaurant war unglaublich lecker, mit RIESEN Portionen :). Während des Essens hatte ich die Gelegenheit Kollegen aus dem Yokohama Europe Team kennen zu lernen. Wir verbrachten gemeinsam einen lustigen Abend, dadurch freute ich mich umso mehr auf die kommenden Tage!
Ich teilte mein Hotelzimmer jeweils mit einer Hostesse. Roxy, Miss Yokohama 2015/2016, war die Hostesse für die Pressetage und somit meine erste Zimmergenossin. Sie traf ebenfalls am Montagabend in Genf ein, jedoch erst sehr spät. Um mich nicht zu wecken, hat sie sich extra im Badezimmer neben der Hotellobby umgezogen! So extrem lieb von ihr!

Am nächsten Tag gings für alle auch schon früh los. Wir trafen uns um 6.40 Uhr unten in der Lobby und liefen ca. 15 Min. zum Palexpo, wo der Autosalon stattfand. Da ich vorher noch nie am Autosalon war, war ich etwas aufgeregt und extrem gespannt, was mich erwartet. Als wir am Stand ankamen haben wir auch gleich Marilyn kennengelernt. Sie war während den zwei Wochen für Auskünfte über  die Produkte zuständig. Wir hatten auf Anhieb extrem viel Spass zusammen. Sie spricht Französisch, weshalb wir auf Englisch kommunizierten, hin und wieder versuchte ich es auch mal auf Französisch :). Uns wurde am Stand erklärt was unser «Job» ist und dann ging es eigentlich auch schon los. Jeweils am Anfang, Mitte des Tages und kurz vor dem Feierabend haben diverse Stände eine kleine Show- bzw. Tanzeinlage präsentiert, eine Art Flashmob, wo alle mittanzen durften. Das war immer so ein kleiner Aufsteller und war sehr amüsant anzuschauen.


Der Dienstag und Mittwoch von 7.30 Uhr bis 18.00 Uhr war nur für die Presse gedacht. Ich fand es interessant, dass einige Autos nur für die Pressetage ausgestellt und für die Publikumstage auch wieder entfernt wurden. Zum Glück durfte ich bereits am 2. Tag eine kleine Runde machen und mir alles Mal anschauen. Ich hatte zudem die Gelegenheit Philipp Plein zu sehen, der sein selbst designtes Auto präsentierte. Nach den zwei Tagen fuhr Roxy wieder nach Hause, was ich sehr schade fand, da ich mich sehr gut mit ihr verstand und gerne länger mit ihr am Autosalon gewesen wäre. Am Tag von Roxy’s Abfahrt traf auch gleich die neue Hostesse, Vanessa und am folgemorgen Sarah ein

Am Freitag, 8. März 2019 stand das Interview mit Didier Drogba an. Man spürte eine gewisse Spannung, alle waren etwas nervöser als sonst. Den ganzen Morgen durften wir Flyers verteilen, die den Besuch von Didier Drogba an unserem Stand ankündigten. Wir wollten natürlich, dass möglichst viele Leute an diesem Highlight teilenehmen konnten. Um ca. 13.30 Uhr kam er am Stand an, es warteten bereits viele Fans auf ihn. Es war wirklich toll und aufregend so eine Situation live zu erleben. Aufgrund der Menschenmenge mussten zusätzliche Security Leute geholt werden. Es war wirklich sehr spannend und aufregend.

Fürs Wochenende stiess Désirée zu uns, somit waren wir also insgesamt vier Hostessen, was verständlich war, da am Wochenende viel mehr läuft! Wir verteilten Yokohama-Fächer, diese gingen wie «heisse Wegglis» weg, da es extrem warm in der Halle wurde. Unter der Woche war es schon etwas ruhiger. Am Stand hatten wir zudem ein Gewinnspiel. Der 1. Preis war ein Reifenset, der 2. Platz ein von den Spielern unterschriebenes Chelsea T-Shirt und der 3. Platz ein Goodie Bag.

Die folgenden Tage waren nicht mehr ganz so aufregend wie die erste Woche, jedoch hat es trotzdem unglaublich viel Spass gemacht! Ich hatte in der 2. Woche Montag und Dienstag frei und konnte meine Beine und Füsse etwas entspannen. Die ersten Tage waren die schlimmsten, ich hatte Beinschmerzen und Blasen an den Füssen aber je mehr die Zeit verging, desto weniger spürte ich es – so als ob ich mich daran gewöhnt hätte. An meinem freien Montag habe ich den ganzen Tag geschlafen und das hat extrem gut getan! Am Dienstag bin ich mit dem Bus in die Stadt Genf gefahren, um etwas zu shoppen. Da ich mich in Genf nicht so auskenne, habe ich ziemlich lange gebraucht bis ich die Läden entdeckt habe. ^^‘ Ab Mittwoch gings dann schnell vorbei.

Während unserer täglichen Nachtessen hatten wir immer viel zum Lachen und viel Spass zusammen. Ich habe in dieser Zeit im Autosalon viele neue Bekanntschaften gemacht, darunter auch wichtige Persönlichkeiten! Ich bin extrem dankbar, dass ich eine solche Chance dank dem Miss Yokohama Titel erleben darf – Momente und Augenblicke die ich nie vergessen werde, dafür danke ich dem ganzen Yokohama Team! 😊

 

Liebe Grüsse

Milena

 

MiYo_Gims
dieter milena
_DSC0047
_DSC0153
_DSC0128
_DSC0122
_DSC0100
_DSC0082
reto milena

Photocredits: Martin Walder

Author: Yokohama

Share This Post On