Dauersmile am Autosalon in Genf

Dauersmile am Autosalon in Genf

Meine lieben Leser und Leserinnen

Der Autosalon Genf 2016 hat sein Ende gefunden. Ich bin mit vielen guten Erinnerungen nach Hause zurückgekehrt. Nach den zwei spannenden Pressetagen öffneten sich am 3.März die Türen für die Besucher. Mit 690 829 Personen in 13 Tagen war ordentlich was los in den Hallen. Für gute Stimmung sorgten jeden Morgen die tanzenden Hostessen und Stand-Mitarbeiter. Ab diesem Zeitpunkt wusste man immer: ‘‘Jetzt geht’s los‘‘. Zum Feierabend wurde die Musik erneut abgespielt. Dies war das Signal dafür, dass sich der Tag zu Ende neigt.

Als Miss Yokohama durfte ich Fotos mit den Besuchern machen, Autogramme geben und unsere Give-aways verteilen. Natürlich konnte ich auch interessante Unterhaltung führen. Apropos Autogrammkarten: die sind mir nach ca. 1600 Stück sogar ausgegangen! Neben unseren Chelsea FC Armbändern und Yokohama Ventilkappen, haben wir auch insgesamt 30‘000 Stück Yokohama-Chelsea Fächer verteilt. Diese waren so beliebt, dass sie uns von den Leuten quasi aus den Händen gerissen wurden.Die Besucher waren übrigens nicht alle männlich, wie man sich denken könnte. Ganz besonders gefreut hat mich, dass auch einige meiner Freunde den Weg nach Genf auf sich genommen haben. Das war für mich nicht selbstverständlich. Viele VIPS waren zudem während des Autosalons anwesend. Ein paar wenige wie Guus Hiddinks, Joel Rappaz, Norbi Michelisz, Rob Huff und Fredy Barth konnte ich persönlich treffen und begrüssen.

Am Donnerstagabend fand die alljährliche Miss Autosalon-Wahl im Club Bypass in Genf statt. Nachdem wir uns am Buffet die Mägen gefüllt hatten, startete die Show. Aus meiner Sicht waren alle Frauen wunderschön. Am Ende kann es halt immer nur eine Gewinnerin geben. Dieses Jahr war es Mohana Rapin. Herzlichen Glückwunsch von meiner Seite. 😉 Das war wirklich ein lustiger Abend. Nach der Wahl war Partytime und wir feierten mit gutem Sound durch die Nacht.

Am letzten Samstag in Genf, ging auch ich kurz durch die Hallen und hab mir einige Schmuckstücke angesehen. Bei Fiat machte ich einen Sitz-Test im neuen Spider, welcher mir sehr gut gefällt. Ich bleibe aber selbstverständlich meinem Baby dem Fiat500X treu. Danach warf ich einen Blick auf den Alfa Romeo Giulia, ein optisch sehr ansprechendes Auto. Doch mein Highlight war der Abstecher bei Koenigsegg. Ich konnte das Gaspedal immer noch drücken und auch Probesitzen lag nicht drin. Mit Krone und Schärpe durfte ich aber tatsächlich durch die Absperrungen und ein paar Fotos machen. *yeaiii 🙂 *Natürlich gab es auch wunderschöne Autos bei Ferrari, Bugatti oder Lambo, aber dafür gibt es ja genug Fotos im Netz.

Auch wenn es für die Füsse anstrengend war, vermisse ich die Zeit in Genf. Danke an die vielen Besucher die mir eine grosse Freude bereitet haben, das tolle Team von Yokohama und meine süssen Mädels (die hübschen Hostessen an meiner Seite) mit denen ich zusammenarbeiten durfte. Überhaupt war die Atmosphäre im Salon einfach unbeschreiblich. Wie eine andere Welt, die du am Morgen betrittst und am Abend wieder verlässt.
Einen Besuch ist der Autosalon allemal wert!
Ich wünsch euch was..

Eure Roxy
Miss Yokohama 15/16

Miss Yokohama auf Instagram folgen!

Share on Facebook

Author: Yokohama

Share This Post On