Rallye du Chablais 2016 – Go fast or go home

Miss Yokohama zur Besuch am Rallye du Chablais 2016

Miss Yokohama 2015/16 - Roxane Baumann - Rallye du Chablais 2016
Miss Yokohama 2015/16 - Roxane Baumann - Rallye du Chablais 2016
Miss Yokohama 2015/16 - Roxane Baumann - Rallye du Chablais 2016
Miss Yokohama 2015/16 - Roxane Baumann - Rallye du Chablais 2016
Miss Yokohama 2015/16 - Roxane Baumann - Rallye du Chablais 2016
Miss Yokohama 2015/16 - Roxane Baumann - Rallye du Chablais 2016
Miss Yokohama 2015/16 - Roxane Baumann - Rallye du Chablais 2016
Miss Yokohama 2015/16 - Roxane Baumann - Rallye du Chablais 2016
Miss_yokohama_rallye_du_chablais_04

Bonjour mesdames et messieurs,

Ja genau, ich war in der Romandie am 27. & 28.5.16, an der Rallye du Chablais. Seit kurzem sind wir Sponsor vom Team JoSpeed. Selbstverständlich stehen wir total hinter Joël Rappaz, seiner Kopilotin Katja Totschnig und dem gesamten Team. Es war es uns daher ein Vergnügen an der Rallye du Chablais mit dabei zu sein.
Ich hatte die grosse Ehre mit Reto Wandfluh (CEO Yokohama Suisse), Didier von Ravasicorse und der Mutter von Joël, beim VIP Programm am Freitag teilzunehmen. Dieser begann um 10 Uhr mit Kaffee und Croissants in der Nähe vom Parc d’assistance in Aigle. Kurz darauf kamen drei Helikopter geflogen, die uns bei wunderschönem Sonnenschein von Aigle nach Villars transportierten. Hier ein kleiner Einblick im Video:

 

Der nächste Halt war dann ein Aperitif bei der Zeitmessung Nr.2 des Rally-Rennes, wo wir die beste Sicht zur Rennstrecke geniessen durften. Mit Vollgas fuhren die Piloten an uns vorbei, auch hier ein kurzes Video:

 

Als dann der letzte Fahrer an uns vorbei gedüst war, ging unsere Reise weiter ins Restaurant Eurotel à Villars. Hier wartete ein riesen grosses Buffet auf uns. Mit vollem Magen wurden wir mit den Helikoptern von Villars zurück nach Aigle geflogen. Nach einem kleinen Aufenthalt im Parc d’assistance sind wir mit dem Car zur Zeitmessung Nr. 6 in La Balmaz gefahren.
Auch hier wieder mit der besten Sicht auf die Rennstrecke.. und wo blieb Team Jospeed?
Ahhh da: 😀

 

An dieser Stelle gab es für die Hungrigen unter uns Raclette. Ich war dann doch mehr am Rennen interessiert. Um ca. 18:45Uhr ging es dann retour zum Parc d’assistance ins Zelt von Yokohama und Jospeed. Fleissige Bienen hatten bereits alles aufgebaut. Das Team Jospeed, die Mitarbeiter von Yokohama und weitere Helfer und Gäste konnten den Abend gemütlich beim Raclette ausklingen lassen. Zum Schluss gab es dann noch eine kleine Überraschung für das Team – eine Torte von mir. (Mehr zur Torte und dem Rezept im Blog)

 

Miss Yokohama 2015/16 - Roxane Baumann  www.miss-yokohama.ch

Miss Yokohama 2015/16 – Roxane Baumann und Joël Rappaz

 

Für mich war es ein absolut gelungener Tag, den ich in vollen Zügen genossen hatte. Irgendwann war Feierabend und ich freute mich auf mein Bett im Hotel Le Saint Christophe. Kann ich wirklich sehr empfehlen, es ist so herzlich und wunderschön da.

Am Samstag ging die Rallye in die zweite Runde und ich verbrachte noch ein bisschen Zeit im Zelt mit den Leuten von Yokohama und Jospeed. An der Strecke war ich nicht mehr, denn leider spielte das Wetter am Morgen nicht so mit. Ein Streckenrennen wurde sogar abgebrochen nach dem Unfall eines Piloten. Glück für uns, dass Joël und Katja heil zurückkamen. Um ca. 11 Uhr war es Zeit für die Piloten, kurz einen Boxenstopp einzulegen. Das Auto bekam einen Reifenwechsel und kleinere Reparaturen. Danach ging es weiter zur nächsten Strecke und wir genossen das Mittagessen im Zelt.

Team Jospeed hat einen tollen 5ten Platz erreicht und wir gratulieren herzlich zu dieser Leistung. Leider gab es nach dem Start am Freitag ein Problem, was zu einem grösseren Zeitverlust führte. Trotzdem haben sie ein super Ergebnis hingelegt! GO TEAM JOSPEED – Dran bleiben und weiter kämpfen! Wir stehen hinter euch!
Liebe Grüsse

Eure Miss Yokohama 15/16
Roxy

Share on Facebook

Author: Yokohama

Share This Post On